Fischereiverband Oberbayern e.V.

Verband für Gewässer- und Artenschutz

Die Weichen für die Zukunft sind gestellt!

Bild: Die Weichen für die Zukunft sind gestellt!

München, 08.04.2017

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung wurden die Weichen für die Zukunft des Verbandes nun endgültig neu gestellt. Das Votum der Mitglieder aus dem Vorjahr, keinen dritten Vizepräsidenten mehr zu wählen, welcher in ehrenamtlicher Position die Geschäftsführung übernimmt war eine vorläufige, entgegen der Satzung geprägte Neuausrichtung. Mit der nun ausschließlich einstimmigen Änderung der Satzungsgrundlagen wurde die hauptamtliche Geschäftsführung des Verbandes sozusagen in Schwarz und Weiß für die Zukunft fixiert. Durch die seit August in Festanstellung tätige Dipl. Geogr. Carolin Schaffer hat der Verband an Schlagkraft und Fachwissen deutlich gewonnen.

Aber nicht nur hier hat sich der Verband verjüngt und verstärkt. Durch den gesundheitlichen Rücktritt von Klaus Bischl im Dezember vergangenen Jahres konnte der Verband mit großer Freude Frau Katrin Kirner als Nachfolgerin für die Position des Vizepräsidenten der Berufsfischer gewinnen. Frau Kirner stammt aus einer alttraditionellen Berufsfischerfamilie am Starnberger See mit eigenem Ladengeschäft in Seeshaupt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Neben den vorgenannten Highlights standen natürlich auch die routinemäßigen Haushaltsvoranschläge sowie der Rechnungsabschluss 2016 auf dem Tagesplan der Versammlung. Hier zeigte sich wieder einmal, dass der Verband auf sehr gesunden Füßen steht, durch das Präsidium mit großer Sorgfalt geleitet und die verwalteten Gelder der Mitglieder mit Weitblick eingesetzt werden. Auch die Investitionen der Vergangenheit zeigen, dass damalige Entscheidungen von weittragender, positiver Wirkung waren und für nachfolgende Fischergenerationen die Verbandsarbeit gesichert haben. So verwunderte es nicht, dass die Zustimmung zu den Rechnungsabschlüssen, sowie der Entlastung des Präsidiums in einstimmiger Form erfolgte.

Zu aller Freude konnte Präsident Franz Geiger neben dem Ehrenpräsidenten Alfons Blank auch das Ehrenmitglied Michael Seeholzer, ehemaliger und in der Verbandsgeschichte wohl auch letzter Vizepräsident mit Geschäftsführungsaufgaben begrüßen. Ihm wurde feierlich und mit großer Freude die Ehrenmitgliedschaftsurkunde überreicht. Der Verband bedankt sich nochmals für die über 20 Jahre lange ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Fischerei!

Wie Präsident Franz Geiger in seinem Rück- und Ausblick fest hielt, werden die Aufgaben nicht weniger. Wir Fischer müssen uns weiter aktiv beteiligen und einbringen. Wenn wir von der Öffentlichkeit aufgrund Abwesenheit nicht wahr genommen werden, werden auch unsere Ansichten und Probleme nicht mehr wahrgenommen. Wir müssen der Bevölkerung zeigen, dass sich die Angler und Fischer mehr für den Natur-, Gewässer- und Artenschutz bemühen als andere Naturverbände und diesen insbesondere aktiv durch ihre alltägliche Arbeit leisten. Nur so gelangt die Fischerei in ein positives Licht in der Öffentlichkeit und können Probleme auch aktiv angesprochen werden. Wir werden nicht aufgeben, uns für die Fischerei tagtäglich einzusetzen!

Weitere Fotos der vergangenen Veranstaltung:





Text:

Thomas Schiffler
Vizepräsident







Veröffentlicht durch
Thomas Schiffler
am 10.04.2017