Fischereiverband Oberbayern e.V.

Verband für Gewässer- und Artenschutz

44. Jugendausbildungszeltlager 2017 in Schongau

Bild: 44. Jugendausbildungszeltlager 2017 in Schongau

Strahlender Sonnenschein, gut gelaunte Kinder und tolle Stimmung

Schongau, 13. Juni

Knapp 160 Kinder und Jugendliche mit ca. 75 Betreuern von insgesamt 23 Vereinen waren heute bei der Eröffnung des Jugendausbildungszeltlagers des Fischereiverband Oberbayern e.V. in Schongau am Lech anwesend.

Jedes Jahr richtet die Bezirksjugendleitung des Verbandes an einem anderen Ort in Oberbayern Ihr Jugendausbildungszeltlager aus und bietet somit allen Jugendgruppen der Mitgliedsvereine die Möglichkeit, die Kinder und Jugendlichen fort- bzw. auszubilden und an der Ausscheidung zum oberbayerischen Jungfischerkönig teilzunehmen.

Dieser wird entgegen vieler Meinungen eben nicht derjenige, der im Rahmen des Königsfischens den schwersten oder größten Fisch fängt, sondern derjenige welcher in allen Disziplinen, angefangen von „Natur erkennen“ über „Casting“, den Umgang mit der Fliegenrute oder auch das aktive „Fliegenbinden“ die besten Fähigkeiten bewiesen hat.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier fand auch dieses Jahr wieder ein gelungener Gottesdienst statt. Der Diakon der Stadt Schongau bewies im Umgang mit den Jugendlichen ein sehr gutes Händchen und die Musikgruppe der Realschule tat ihr übrigens für ein gelungenes Fest. Neben Landrätin Andrea Jochner-Weiß waren auch der erste Bürgermeister der Stadt Schongau, Herr Falk Sluytermann, der Vizepräsident des Bezirkstags Michael Asam, Dr. Ulrich Wunner von der Fischereifachberatung, sowie der 1. Vorsitzende des gastgebenden Vereins Adi Fastner vertreten.

Alle wünschten der Veranstaltung einen guten Verlauf, lobten die steten Bemühungen der ehrenamtlich Tätigen für Ihre Jugendarbeit und die hohe qualitative Ausbildung im Natur-, Gewässer- und Artenschutz. Die Erfahrungen in einem Zeltlager, die Gemeinschaft, das Gefühl fern ab von Internet und Smartphone, prägen einen jungen Menschen sein gesamtes Leben lang.

Der Fischereiverband Oberbayern wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg bei den Disziplinen und selbstverständlich viel Petri Heil an den Ufern des wunderschönen Lech.



Text:

Thomas Schiffler
Vizepräsident







Veröffentlicht durch
Thomas Schiffler
am 13.06.2017