Fischereiverband Oberbayern e.V.

Verband für Gewässer- und Artenschutz

Mitgliederversammlung des Fischereiverbands Oberbayern

Bild: Mitgliederversammlung des Fischereiverbands Oberbayern

Endlich! Die Mitgliederversammlung des Fischereiverbands Oberbayern fand am 2. Oktober 2021 statt und stand ganz im Zeichen der Neuwahl des Präsidenten, die auf Maximilian Voit fiel. Franz Geiger blickte zurück, wurde als Präsident verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt. Die weiteren Themen der Versammlung:


Grußworte und Bericht des Präsidenten

Nach einer Corona-Zwangspause konnte am 2. Oktober die traditionelle Mitgliederversammlung im Bürgerzentrum in Oberschleißheim stattfinden. Die Versammlung begann zunächst mit einem Grußwort von Dr. Reinhard Reiter vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Der Vertreter des Referats für Fischerei und Fischwirtschaft legte dar, welche Änderungen mit der Neufassung des Bayerischen Fischereigesetzes einhergehen, an dem seit rund 2 Jahren gearbeitet wurde.

So sollen u.a. Fischereiaufseher mit den sogenannten „Naturschutzwächtern“ gleichgestellt werden, damit sie bei der Ahndung von Verstößen künftig einen Ermessensspielraum anwenden können. Die Schulungsunterlagen und Inhalte, die dafür benötigt werden, werden in den kommenden Wochen erwartet. Weitere Gesetzesänderungen betreffen u.a. die Regulierung der Wasserkraftnutzung, die Ausweisung von Schongebieten und die künftige Möglichkeit die Wiedererteilung von Fischereischeinen an Auflagen zu knüpfen (z.B. Kurswiederholung).

In einem weiteren Grußwort dankte Dr. Bernhard Gum von der Fischereifachberatung des Bezirks Oberbayern Herrn Geiger für die langjährige kollegiale und lösungsorientierte Zusammenarbeit und zählte die gemeinsamen Herausforderungen auf, die z.B. durch den Klimawandel, Stickstoffeinbringungen, Prädatoren, wie den Fischotter, aber nach wie vor auch den Kormoran und Gänsesäger bewältigt werden müssen.

Franz Geiger gab im Anschluss einen Überblick über die Arbeit des Fischereiverbands Oberbayern seit der vergangenen Mitgliederversammlung, die stark von den Einschränkungen durch Corona geprägt war. So konnten u.a. Veranstaltungen wie der Oberbayerische Fischereitag oder Teilnahmen an Messen oder auch das Jugendzeltlager nicht durchgeführt werden, was sich 2022 wieder ändern soll. Das Oberbayerische Königsfischen brachte Christian Huber vom Fischereiverein Unterhochstätt als neuen Oberbayerischen Fischerkönig hervor. Auch auf einem Aktionstag der Gemeinde Wörthsee konnte sich der FVO präsentieren. Hauptausschusssitzungen wurden teils digital abgehalten.

Zudem wurden die Mitarbeiter der Geschäftsstelle vorgestellt: Michaela Capasso übernimmt die Verwaltung, Udo Steinhörster den Bereich Gewässer und Naturschutz, Patrick Mayr den Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Katrin Kirner ist als Vertreterin der Berufsfischer zurückgetreten. Für sie wird eine Nachfolge gesucht. Weiter möchte der FVO gemeinsam mit dem Landesverband und fünf weiteren Bezirksverbänden in Bayern das Adressmanagement verbessern und arbeitet aktuell an einer zentralen Lösung.

Der FVO beteiligt sich aktuell an einem Projekt „Gänsesäger“, an dem auch der Landesbund für Vogelschutz nebst des Bund Naturschutzes beteiligt ist und hofft, dass 2022 ggf. schon in Oberbayern mit einer Vergrämung begonnen werden kann, insbesondere um Äschenbestände besser zu schützen.

Die Änderungen des BayFIG werden prinzipiell durch den FVO begrüßt. In Sachen Artenhilfsprogramm wird es eine Neustrukturierung geben, die aktuell noch ausgearbeitet wird. Zudem werden durch den FVO Alternativen zum Blei begrüßt. Der Landesverband Bayern schafft eine Projektstelle zur Koordinierung der LPV´s in Bayern und den Vereinen vor Ort wird ein Mitwirken nahegelegt bzw. überlegt auch der FVO, ggf. eine generelle Mitgliedschaft bei den LPVs einzugehen.


Im Anschluss wurden sowohl der Rechnungsabschluss des Verbandes und der Bezirksjugend sowie die Haushaltsvoranschläge bestätigt und das Präsidium entlastet.

Maximilian Voit wird neuer Präsident

Wie bereits berichtet, stand die Mitgliederversammlung ganz im Zeichen der Neuwahl des Präsidenten. Auf Vorschlag des Präsidiums wurde Herr Maximilian Voit mit allen anwesenden 170 Stimmen einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt und übernahm im Anschluss die Leitung der Mitgliederversammlung als Nachfolger von Franz Geiger. Den ausführlichen Bericht zu unserem neuen Präsidenten gibt es hier zum Nachlesen.

Danksagung und Ehrenmitgliedschaft für Franz Geiger

Nach einer Danksagung durch Thomas Schiffler und Maximilian Voit wurde einstimmig die Aufnahme des scheidenden Präsidenten Franz Geiger als Ehrenmitglied beschlossen und die Urkunde sowie ein Präsent überreicht. Dr. Sebastian Hanfland dankte Franz Geiger und gratulierte Maximilian Voit, der die Versammlung mit einem kräftigen Petri Heil beschloss.