Fischereiverband Oberbayern e.V.

Verband für Gewässer- und Artenschutz

Bild: Oberbayerisches Königsfischen 2021 in Schongau

Oberbayerisches Königsfischen 2021 in Schongau


Titel geht an Christian Huber vom Fischereiverein Unterhochstätt e.V.!

Der neue oberbayerische Fischerkönig 2021 kommt vom Südostufer des Chiemsees, genauer gesagt vom Fischereiverein Unterhochstätt: Christian Huber darf nach einem gelungenen Königsfischen nun für ein Jahr lang den Titel und selbstverständlich auch die begehrte Königskette des Fischereiverbands Oberbayern tragen. Wie der Tag verlief, mit welchem Engagement und Herzblut die Anglergemeinschaft Lech-Ammer die Veranstaltung ermöglicht hat und die Eindrücke der Proklamation:

zum Artikel  

Bild: Oberbayerisches Königsfischen 2021 in Schongau

Oberbayerisches Königsfischen 2021 in Schongau

Das Oberbayerische Königsfischen ist für Samstag, den 11. September in Schongau geplant. Gastgeber ist die Anglergemeinschaft Lech-Ammer, die sich aus den folgenden Vereinen zusammensetzt: Kreisfischereiverein Schongau, Angler-Verein Petri-Heil Altenstadt, Fischereiverein Bernbeuren, Fischereiverein Peiting, Fischereiverein Oberer Lech und Fischereiverein Trauchgau-Buching.

zum Artikel  

Bild: Häufige Fragen zum Lockdown - Weitere Lockerungen

Häufige Fragen zum Lockdown - Weitere Lockerungen

Was ist erlaubt, was ist verboten, wo gelten Ausnahmen und in welchem Zeitraum? In der Corona-Krise ist es nicht immer einfach, den Überblick über die aktuellen Maßnahmen und Regelungen zu behalten. In den vergangenen Monaten haben uns viele Anfragen erreicht, die die Ausübung der Fischerei und das Vereinsleben in der Pandemiezeit betreffen. Seit 7. Juni gibt es nun weitere Lockerungen, da die Inzidenzwerte in Bayern deutlich gefallen sind. Wir fassen zusammen.

Vom Nachtangeln über Besatzmaßnahmen bis hin zum Thema Vereinssitzungen und Fischen in der Gruppe – wir möchten nachfolgend die häufigsten Fragen beantworten, die uns gestellt wurden. Bitte beachtet, dass die geltenden Maßnahmen laufend aktualisiert werden und regionale Unterschiede abhängig vom Inzidenzwert gelten. Deshalb ist es wichtig, sich zusätzlich vor Ort zu informieren. Prinzipiell sind auch wir Angler weiterhin angehalten, Kontakte zu anderen Menschen zu reduzieren und wo immer möglich Mindestabstand zu wahren und sich an Maskenpflicht etc. zu halten. Hier die Zusammenfassung, was zum Stand 9. Juni 2021 gilt: 

zum Artikel